Samsung knickt ein: Galaxy S23 wird viel besser

vor 2 Monate 29

Dieser Schritt wurde von der Community schon lange gefordert und könnte jetzt endlich Realität werden. Nach Jahren der Benachteiligung europäischer Kunden soll Samsung beim Galaxy S23 auf einen Prozessor wechseln, der keine Probleme mehr macht.

Samsung Galaxy S23 mit Qualcomm-Prozessor in Europa

Bisher ist es so, dass Samsung weltweit zwei verschiedene Prozessoren in seinen S-Klasse-Smartphones einbaut. Europa bekommt die meist schlechteren Exynos-Chips aus eigenem Hause und der Rest der Welt wie die USA aber auch das Heimatland Südkorea bekommen leistungsstärkere und effizientere Qualcomm-Prozessoren. Nach Jahren der Kritik an dieser Vorgehensweise soll das mit dem Galaxy S23 enden. Der Analyst Ming-Chi Kuo behauptet nämlich, dass der eigene Exynos-Chip von Samsung nicht mit dem Qualcomm-Prozessor der nächsten Generation mithalten kann:

Demnach soll beim Samsung Galaxy S23 komplett auf den Exynos-Chip verzichtet werden. Dieser machte beim Galaxy S22 etwa 30 Prozent aus, währen der Großteil der S22-Handys sowieso schon mit Qualcomm-Chip unterwegs war. Die Rechenleistung und Effizienz des nächsten Snapdragon 8 Gen 2 sei so viel besser als beim Exynos 2300, dass Samsung im Grunde keine Wahl hat, als den Chip von Qualcomm zu wählen. Der Samsung-Chip soll laut Kuo in keinem Aspekt mithalten können.

Für uns in Europa sind das natürlich tolle Nachrichten, denn damit werden High-End-Smartphones von Samsung schneller und verbrauchen weniger Energie. Schon mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 hat Qualcomm wieder einmal gezeigt, dass das Unternehmen Samsung überlegen ist. Samsung hatte nämlich den normalen Snapdragon 8 Gen 1 gebaut und der Prozessor hat mit massiven Hitzeproblemen zu kämpfen. Beim Plus-Modell von TSMC ist das nicht mehr der Fall.

Das Samsung Galaxy S22 Ultra ist das beliebteste Smartphone der aktuellen Generation:

Wann erscheint das Samsung Galaxy S23?

Die Vorstellung des Samsung Galaxy S23 wird im Februar 2023 erwartet. Bis dahin dürften weitere Details dazu auftauchen, ob Samsung wirklich nur auf einen Qualcomm-Chip setzt. In den kommenden Wochen dürften erste Benchmarks gesichtet werden, die dieses Gerücht bestätigen oder widerlegen.

Ganze Artikel lesen