Rettungsarbeiten nach Raketeneinschlägen in Tschassiw Jar

vor 2 Monate 37

Rettungskräfte suchen nach einem Raketenangriff auf ein Wohnhaus in Tschassiw Jar unter den Trümmern nach Überlebenden. | REUTERS

Nach dem Raketenangriff auf ein Wohnhaus in Tschassiw Jar suchen Rettungskräfte weiter nach Überlebenden. Bislang wurden 19 Tote geborgen. Präsident Selenskyj verurteilte den Beschuss ziviler Objekte. Von P. Milling. mehr

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Ganze Artikel lesen