Pharmafirmen und das mexikanische Blut

vor 1 Monat 11

Beutel mit Blutplasma | picture alliance/KEYSTONE

Blutplasma wird für viele Medikamente gebraucht. Rund zwei Drittel des weltweiten Bedarfs kommen aus den USA - dort spendeten viele Mexikaner Plasma gegen Geld. Das ist nun verboten. Pharmafirmen klagen dagegen. Von Stefanie Dodt. mehr

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Ganze Artikel lesen