God of War Ragnarök: Wichtigste Frage zum PlayStation-Kracher ist geklärt

vor 1 Monat 17

Kratos kehrt bald auf die PlayStation zurück! Lange müssen Gamer nicht mehr auf „God of War Ragnarök“ warten. Jetzt hat Sony verraten, wann der neueste Teil der Action-Adventure-Reihe für PlayStation 5 und auch PlayStation 4 veröffentlicht wird. Die bekannten Sprecher und Komponisten sind ebenfalls mit dabei.

Zum Jahresende dürfen sich Besitzer einer PlayStation 5 und PlayStation 4 auf einen echten Kracher freuen. Vier Jahre nachdem „God of War“ die Gamer-Herzen im Sturm erobert hat, wird mit „God of War Ragnarök“ der langersehnte Nachfolger erscheinen.

God of War: Ragnarök erscheint am 9. November für PlayStation 5 und PlayStation 4

Am 9. November, so Sony auf Twitter, soll das Spiel für die aktuelle und letzte Konsolengeneration des japanischen Spielegiganten erscheinen. Wer bislang also noch kein Glück hatte und eine PlayStation 5 ergattern konnte, kann das neueste Abenteuer mit Kratos und Atreus auch auf einer PlayStation 4 spielen.

Dort müssen sich Kratos und ein sichtlich gereifter Atreus auf die Suche nach Tyr machen, dem nordischen Kriegsgott. Auf seiner Reise muss sich das Duo aber auch einigen Geistern der Vergangenheit stellen. Vor allem die Begegnung mit ihrer ehemaligen Verbündeten Freya verspricht Konfliktpotenzial. Ragnarök soll dabei eine Art Schlusspunkt setzen.

Wie auch beim ersten Teil wird Kratos in GoW: Ragnarök von Christopher Judge gesprochen, der einigen vielleicht auch als Teal’c aus dem Stargate-Universum bekannt sein dürfte. Ebenso feiert der preisgekrönte Komponist Bear McCreary seine Rückkehr. TV-Zuschauer kennen McCreary von seiner Arbeit an beliebten Serien wie Battlestar Galactica, The Walking Dead oder der Marvel-Serie Agents of S.H.I.E.L.D.

Ein kleiner Einblick in die Welt von God of War: Ragnarök:

Hohe Erwartungen an God of War: Ragnarök

Das originale God of War gehört den bestbewerteten Videospielen aller Zeiten. Auch GIGA vergab seinerzeit die exzellente Note von 8.5 von 10. Entsprechend groß sind die Erwartungen an den Nachfolger. Ende vergangenen Jahres wurde eine PC-Version des Originals aus dem Jahr 2018 angekündigt.

Ganze Artikel lesen