Geld sparen beim Heizen: Amazon verkauft smarte Heizkörperthermostate günstiger

vor 1 Monat 11

Die Kosten für das Heizen sind in Deutschland in den letzten Monaten in die Höhe geschossen. Um Heizkosten effektiv sparen zu können, solltet ihr ein wenig Geld in die Hand nehmen und eure Heizung smart machen. Amazon verkauft aktuell ein Starterset von Homematic IP günstiger, mit dem das klappt.

Amazon verkauft smarte Heizkörperthermostate günstiger

Der Winter ist zwar vorbei, doch der nächste kommt und wird eine echte Herausforderung. Um die Kosten für die Heizung einigermaßen unter Kontrolle zu haben, sollte man so wenig wie möglich heizen, ohne wirklich frieren zu müssen. Ihr könnt dafür natürlich immer wieder die Temperatur direkt am Heizkörper verändern oder aber smarte Heizkörperthermostate anschließen. Bei Amazon gibt es im Rahmen des Prime Day ein gutes Starterset für nur 133,49 Euro (bei Amazon anschauen).

Enthalten ist in dem Set der „Home Access Point“, der alle Smart-Home-Geräte von Homematic IP ansteuern kann. Außerdem liegen dem Set drei smarte Heizkörperthermostate bei. Im Einzelkauf würdet ihr dafür über 190 Euro bezahlen. Habt ihr mehr als drei Heizkörper, wovon ich ausgehe, denn ich selbst habe fünf Stück, die ich per Smartphone bediene, solltet ihr weitere Heizkörperthermostate direkt mitbestellen (bei Amazon anschauen).

Smart Home lässt sich erweitern

Ihr kauft euch mit dem Starterset von Homematic IP die Grundlage, die ihr später ohne Probleme erweitern könnt. Beispielsweise könnt ihr Fenster- und Türkontakte dazukaufen (bei Amazon anschauen). So wird die Heizung automatisch abgeschaltet, wenn ihr das Fenster oder die Tür zum Lüften öffnet. Wollt ihr die Temperatur nicht nur am Thermostat oder in der App regeln, dann könnt ihr euch einen Wandthermostat nutzen (bei Amazon anschauen). Es gibt noch sehr viel mehr Zubehör wie Rauchmelder, smarte Steckdosen und so weiter (bei Amazon anschauen).

Sobald ihr einmal ein System installiert habt, werdet ihr die Vorteile zu schätzen wissen. Es spart nicht nur Geld, wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann, sondern die Bedienung wird auch viel komfortabler, da Ihr die Heizung auch von unterwegs steuern könnt.

Ganze Artikel lesen