Bahnrad: Drittes EM-Gold sicher: Brennauer und Kröger fahren um Titel

vor 1 Monat 12

Die deutschen Bahnrad-Sportlerinnen haben bei den Europameisterschaften in München die dritte Goldmedaille bereits nach der Qualifikation sicher.

Die deutschen Bahnrad-Sportlerinnen haben bei den Europameisterschaften in München die dritte Goldmedaille bereits nach der Qualifikation sicher.

Einen Tag nach dem Gewinn des EM-Titels in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung bestreiten Lisa Brennauer und Mieke Kröger am Samstagabend das Finale in der Einerverfolgung. Die 34-jährige Titelverteidigerin Brennauer, die nach der EM ihre Karriere beenden wird, fuhr am Vormittag in 3:21,138 Minuten die schnellste Qualifikationszeit. Im Endlauf trifft sie auf die EM-Dritte Kröger, die in der Ausscheidung mit 3:23,569 Minuten Zweitbeste war.

Gute Aussichten auf eine weitere Medaille haben auch die Teamsprint-Europameisterinnen Emma Hinze und Pauline Grabosch im 500-Meter-Zeitfahren. Die Cottbuserin Hinze fuhr in der Qualifikation die mit Abstand beste Zeit und blieb in 32,732 Sekunden als einzige der 16 Starterinnen unter der 33-Sekunden-Marke. Die Chemnitzerin Grabosch erreichte das Finale am Samstagabend mit 33,544 Sekunden als Viertbeste.

Zum Auftakt der Bahnrad-Wettbewerbe in der Messe München hatten der Frauen-Vierer mit Brennauer und Kröger sowie Franziska Brauße (Öschelbronn) und Lisa Klein (Erfurt) ebenso den Titel gewonnen wie das Sprint-Trio Hinze, Grabosch und Lea Sophie Friedrich (Cottbus).

Bund Deutscher Radfahrer European Championships UEC

Ganze Artikel lesen